Startseite   
Was ist ein Gnadenhof Projekt- und Aktivitätentage Freiwillige Helfer Unsere Tiere Vermisste und gefundene Tiere Über uns Besuchstage Aktuell Was kostet ein Tier Galerie Abschied Die dunkle Seite the dark side Dies & Das Kontakt Links Impressum
Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

NEU NEU NEU

Seit März 2016 wird pro abgegebenes Tier ein einmaliger Abgabebetrag erhoben. Dieser dient dazu, den Unterhalt, das Futter, Einstreu, Tierarztkosten etc. mitzutragen.

Katze Fr. 350.-
kleiner Hund Fr. 350.-
mittl. Hund Fr. 450.-
grosser Hund Fr. 600.-

Pferd Fr. 2`500.-
Kuh Fr. 2`500.-
Schwein Fr. 350.-

Vogel Fr. 75.-
Huhn Fr. 75.-

Schildkröte Fr. 90.-
Meerschweinchen Fr. 90.-
Hase Fr. 90.-

Bei sehr pflegebedürftigen Tieren, wo der Aufwand zum Beispiel zum Putzen, Verbandwechsel, allgemeine Pflegeverrichtungen etc., sehr gross ist, wird je nachdem ein zusätzlicher Betrag erwünscht.

Nehmt ihr alle Tiere auf ?

Seit letztem Jahr sind wir ein Verein. Verein Gnadenhof Luna, der Gnadenhof für blinde Tiere
Wir nehmen in Zukunft eigentlich nur noch blinde Tiere auf, allenfalls handycapierte z.B. mit nur drei Beinen etc.

Leider können wir nicht alle Tiere aufnehmen und /oder retten. Wir haben eine Limite, welche sich aus den Platzverhältnissen ergibt, aus der finanziellen Lage, organisatorisch und arbeitstechnisch.
Vermittelbare junge, kleine und herzige Tiere nehmen wir kaum auf, denn diese finden erfahrungsgemäss schnell einen Platz. Aus organisatorischen Gründen, können wir auch keine giftigen Tiere oder solche, welche eine Dauerbeleuchtung brauchen, aufnehmen. Fische können wir im Moment auch nicht aufnehmen.

Notfälle werden von uns individuell angeschaut und entsprechend entschieden ob wir sie aufnehmen können.

Was kostet ein Pensionsplatz bei euch ?

Ein Pensionsplatz gibt es bei uns nicht. Wenn wir uns für ein Tier entscheiden, muss vom Tierbesitzer eine Verzichtserklärung unterschrieben werden und das jeweilige Tier geht in den Besitz des Gnadenhofes und auch zu dessen Verantwortung. Ein Mitspracherecht entfällt somit. Spenden werden zu gleichen Teilen für alle Tiere verwendet und wir sind zu keiner Gegenleistung verpflichtet. Spenden sind ganz und gar freiwillig. Siehe Spendenseite

Kann ich auch einmal helfen kommen ?

Eine Mithilfe ist leider nicht möglich. Die Arbeitsabläufe sind komplex und es muss sehr speditiv gearbeitet werden. Während des Arbeitens müssen die Tiere auch beobachtet werden, das heisst, dass ganz nebenbei festgestellt werden muss, ob es einem Tier gut oder schlecht geht. Das ist nur mit einem geübten und geschulten Auge möglich und oft nur wenn man das Tier lange genug kennt.

Es ist für uns auch ein grosser Aufwand, jemanden nur für ein paar Stunden einzuarbeiten. Über Praktikumsplätze denken wir aber nach und zu gegebener Zeit werden wir das kommunizieren. Versicherungstechnisch können wir auch gar nicht Leute zu den Tieren lassen. Gerade Grosstiere können bei unsachgemässem Umgang zu einer ernsten Gefahr werden. Aber auch bei kleineren Tieren wie: Hunde, Katzen, Nager etc., kann es zu gravierenden Verletzungen kommen, wenn es zu Missverständnissen zwischen Mensch und Tier kommt.

Projektwochen :

Von Zeit zu Zeit organisieren wir Projektwochen und / oder Tage. Bitte beobachtet die Facebookseite Gnadenhof Luna. Da werden die Aufrufe geschaltet und unter der Rubrik: Projektwochen auf dieser Homepage, findet Ihr die jeweiligen Daten und nähere Infos.

Kann ich euch auch einfach einmal besuchen ?

Wir haben offizielle Besuchstage. Diese werden frühzeitig auf der Homepage und der fb Seite veröffentlicht. Ausserhalb dieser Besuchszeiten kann man uns nicht besuchen. Das hat seine Gründe. Wir arbeiten 7 Tage die Woche durch, da können und wollen wir in der wenigen Freizeit welche wir haben, nicht auch noch Besuche herumführen müssen. Ferien hatten wir schon ewig keine mehr. Dann sind da noch unsere Tiere. Viele dieser Tiere haben ein sehr unruhiges Leben hinter sich, oftmals sind sie auch sehr misstrauisch Fremden gegenüber. Ein Kommen und Gehen würde ihre Ruhe hier nur stören. Wir sind kein Streichelzoo. Das zur Ruhekommen für die Tiere steht an oberster Stelle und je nach Tier dauert das oft lange.

Wie kann ich sonst behilflich sein ?


Eine Spende würde unseren Tieren sehr helfen. Dafür bitte die Spendenseite anklicken.

Darüber hinaus hilft es allen Tieren, wenn ihr Euch entscheiden könntet, eine vegane oder zumindest vegetarische Lebensweise anzunehmen. Durch ein veganes Leben helft ihr nicht nur den Tieren, sondern auch der Umwelt und Menschen in armen Ländern. Vegan zu leben heisst Rücksicht zu nehmen auf alles Leben und es bekommt erst noch der Gesundheit.